Heilpraktiker Börner - Lebenswerk

Kleine Alltagswunder durch Gewahrsein

Mein Schwiegerpapa kommt bei uns zur Tür rein und kaum grüßend schlappt er ins Wohnzimmer und brummt vor sich hin. Ich bin irritiert und merke wie in mir der Mindfuck los geht: hab ich was falsch gemacht? Ist es ihm nicht recht unseren zweitjüngsten Spross für eine Weile mit zu nehmen?
Ich spüre wie sich Irritiertsein in Genervtsein verwandelt in mir darüber, dass er nicht äußert was ihn stört. Dass er nicht mal grüßt und sich so unfreundlich verhält.
Moment mal. Ich atme kurz durch, nehme mein Gefühl wahr. Das Genervtsein sitzt mir auf der Brust, mein Herz beginnt zu rasen und im Kopf entsteht Druck.
Ich nehme diese Gefühle wahr und sehe, dass ICH sie erzeugt habe durch meine vorangegangenen interpretativen Gedanken über meinen Schwiegerpapa.
Nachdem die Gefühle abflachen frage ich ihn: ist alles ok? Gibt es etwas, das Dich stört?
Es gibt diesen tolle Spruch: wir interpretieren das Verhalten anderer und sind dann wegen unserer eigenen Gedanken beleidigt.
Dieser Spruch beschreibt herrlich was da in mir vor sich ging. Bevor ich überhaupt wissen kann was mit dem Mann los ist beginnt mein Geist schon Theorien darüber auf zu stellen und ich produziere Gefühle daraufhin.
„Nein es stört nichts und eigentlich ist auch alles ok. Mache mir nur Sorgen um meine Frau. Der Blutzucker war so immens hoch heute morgen.“

Jetzt können wir in einen Austausch gehen und ich bin froh, dass ich meine Gefühle davor zu mir genommen habe und nun für ihn da sein kann.
Andernfalls hätte ich diese Chance verpasst! Ich bringe ihm einen Espresso und höre zu.

Probier es doch mal aus in der nächsten Situation mit einem Mitmenschen.
Die genaue „Abfolge“ des Gefühlsintegrations-Tools findest du im vorangegangenen Blogbeitrag

Über Erfahrungen und Feedback freuen wir uns!
Entweder hier in den Kommentaren oder per E-Mail :

healthyways@t-online.de

Von Herzen Ines

Post A Comment